Familien in der Geschichte – Geschichten in der Familie

trinationale Begegnung „Die Geschichte beginnt in der Familie“

Die trinationale Begegnung „Die Geschichte beginnt in der Familie – Dialog der Generationen” richtet sich an Studierende aus Polen, Deutschland und der Ukraine, die sich mit dem Thema Familiengeschichte beschäftigen wollen. Ausgehend von Bergen-Belsen, Auschwitz-Birkenau und verschiedenen Orten des Erinnerns im ukrainischen Lwiw setzen wir uns mit dem Leben und Schicksal von Familien auseinander, die zwischen 1933 und 1945 verfolgt und in Lager deportiert worden sind.

In diesem Jahre findet die Begegnung erstmals als Online-Seminarreihe statt. Wenn es möglich sein sollte, bieten wir zusätzlich zu den Online-Formaten optional ein- bis zweitägige Präsenzseminare, nur für die Teilnehmer_innen des jeweiligen Landes, an.

Ausführliche Informationen auf der offiziellen Projektwebseite

Flyer zum Download (PDF)