Juni 2019

  • Anne Frank im Konzentrationslager Bergen-Belsen

    Gedenkstätte Bergen-Belsen

    Anne Frank im Konzentrationslager Bergen-Belsen

    16. Juni 2019

    14:30 - 16:30

    Thematischer Rundgang mit Elke von Meding durch die Dauerausstellung und über das Gelände des ehemaligen Lagers

    Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen

    Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum

     
  • Regionale Gedenkorte für Kriegsgefangene

    Gedenkstätte Bergen-Belsen

    Regionale Gedenkorte für Kriegsgefangene

    23. Juni 2019

    09:45 - 16:30

    Busexkursion zu den Kriegsgefangenenfriedhöfen Bergen-Belsen, Fallingbostel-Oerbke und Wietzendorf mit thematischen Einführungen an den jeweiligen Orten

    Leitung: Andreas Ege, Katja Seybold und Uwe Wrieden

    Kooperation der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten mit der Gemeinde Wietzendorf, den gemeindefreien Bezirken Lohheide und Osterheide, der Arbeitsgemeinschaft Bergen-Belsen e.V. sowie der Initiative „Weg des Erinnerns“ der OBS Bad Fallingbostel

    Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich bis zum 16. Juni 2019 unter der Nummer 05051 – 4759-0, oder unter bergen-belsen@stiftung-ng.de

    Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum der Gedenkstätte Bergen-Belsen

     

Juli 2019

  • Besichtigung der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel (ausgebucht)

    Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

    Besichtigung der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel (ausgebucht)

    03. Juli 2019

    15:30 - 18:30

    Das Strafgefängnis Wolfenbüttel zählte zu den zentralen Haft- und Hinrichtungsstätten Norddeutschlands in der Zeit von 1933 bis 1945. In der Gedenkstätte lassen sich die Schicksale verschiedener Opfergruppen (unter anderem politische Häftlinge, Juden, Sinti und Roma, Zwangsarbeiter, ausländische WiderstandskämpferInnen, Wehrmachtsangehörige) beispielhaft nachvollziehen.

    Zunächst wird in den Räumlichkeiten der ehemaligen Gemeinschaftshaftzellen die Geschichte der Strafanstalt sowie das Thema "Justiz im Nationalsozialismus" erarbeitet. Verdeutlicht werden diese Themen am Beispiel einschlägiger Täter- und Opferbiografien. Zugleich werden die modernen pädagogischen Möglichkeiten der Gedenkstätte am Beispiel der multimedialen Arbeitstische dargestellt. Im Anschluss wird die ehemalige Hinrichtungsstätte besucht: Der historische Ort dient heute der Erinnerung an 526 Menschen, die dort zwischen 1937 und 1945 als Opfer der NS-Justiz starben.

    Die TeilnehmerInnen müssen einen gültigen Personalausweis mitführen. Eine Anmeldung für die Führung ist leider nicht mehr möglich. Über weitere Angebote informieren wir Sie auf unserer Homepage.

     
  • Bergen-Belsen aus religiöser Perspektive

    Gedenkstätte Bergen-Belsen

    Bergen-Belsen aus religiöser Perspektive

    07. Juli 2019

    14:30 - 16:30

    Thematischer Rundgang mit Dr. Thomas Rahe durch die Dauerausstellung und über das Gelände des ehemaligen Lagers

    Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen

    Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum

     

August 2019

September 2019

  • Lesung: Jean-Luc Bellanger: "Feindbegünstigung". Als politischer Gefangener im Strafgefängnis Wolfenbüttel

    Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

    Lesung: Jean-Luc Bellanger: "Feindbegünstigung". Als politischer Gefangener im Strafgefängnis Wolfenbüttel

    02. September 2019

    19:30 - 21:00

    Der Franzose Jean-Luc Bellanger schloss sich als Jugendlicher einer Widerstandsgruppe an. 1942 wurde er denunziert, wegen „Feindbegünstigung“ zu zehn Jahren Haft verurteilt und als 17-Jähriger aus Frankreich ins Strafgefängnis Wolfenbüttel gebracht.

    Dort erhielt er durch verschiedene Arbeitseinsätze Einblick in viele Bereiche des Haftalltags und knüpfte Kontakte zu Angehörigen anderer Widerstandsgruppen. Insbesondere war er darüber informiert, dass zahlreiche Widerstandskämpfer als „NN-Häftlinge“ („Nacht und Nebel“) hingerichtet wurden. Nach der Befreiung Wolfenbüttels durch amerikanische Truppen am 11. April 1945 kehrte Jean-Luc Bellanger im Mai nach Frankreich zurück.

    Seine Erinnerungen sind 2018 in deutscher Sprache erschienen.

    Der Schauspieler Jürgen Beck-Rebholz wird Auszüge aus der Publikation lesen.

    Ort: Buchhandlung Behr, Kornmarkt 4/5, 38300 Wolfenbüttel

    Der Besuch der Lesung ist kostenfrei.
    Wir bitten um eine vorherige Anmeldung unter: info@buecher-behr.de oder Tel.: +49 (0) 5331 - 98890.