Initiative für ein Denkmal in Farsleben

Ron Chaulet (USA) sucht nach Unterstützern und Spendern, um im kleinen Ort Farsleben nördlich von Magdeburg ein Denkmal zu errichten. Dazu hat er Informationen unter www.13april1945.com in das Internet gestellt. Wir unterstützen dieses Vorhaben gerne.

 

Kurz vor der Ankunft britischer Truppen wurden etwa 6 700 jüdische Häftlinge aus Bergen-Belsen in drei Zügen in Richtung des Lagers Theresienstadt nördlich von Prag deportiert. Sie sollten damit der SS weiter als Austauschgeiseln zur Verfügung stehen.

 

Einer der Züge blieb am 13. April 1945 auf offener Strecke in der Nähe von Farsleben stehen und wurde anschließend von amerikanischen Truppen befreit. Aber noch nach ihrer Befreiung starben zahlreiche Menschen durch Krankheiten und Entkräftung. Sie wurden auf dem örtlichen Friedhof begraben.