Erinnerungskulturen im deutsch-russischen Vergleich

Begegnungsprogramm für Studierende aus Niedersachsen und der Region Perm (Russland)

Die Gedenkstätte Bergen-Belsen und die Gedenkstätte für die Opfer politischer Repressionen „Perm-36“ in der Region Perm/Russland führen in den kommenden Monaten ein deutsch-russisches Begegnungsprogramm durch. Im Mittelpunkt stehen der Besuch der beiden Gedenkstätten sowie weiterer Orte der Erinnerung in Perm und Hannover sowie der Austausch über Erinnerungskultur in Bezug auf die Themen Nationalsozialismus, Stalinismus und Zweiter Weltkrieg. Während des Begegnungsprogramms
in Niedersachsen wird ein Fokus auf der Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen und insbesondere der Gruppe der sowjetischen Kriegsgefangenen liegen.

 

An dem Programm können jeweils acht deutsche und acht russische Studierende teilnehmen.
Anmeldeschluss ist Dienstag, der 25. September 2018.

 

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen stehen im

Informationsflyer.