Wissenschaftlich-pädagogischer Mitarbeiter,
Tobias Neuburger

Zurück

Tel.: +49 (0) 5141– 96620-42
Fax: +49 (0) 5141– 93355-33
tobias.neuburger@stiftung-ng.de

2006–2012 Studium der Politikwissenschaft (BA) und Soziologie (Mag.) an der Universität Wien

seit 2012 Dissertation („Aufführungen des Antiziganismus. Populäre ‚Zigeuner‘-Bilder um 1900“) am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck im Rahmen des Forschungsschwerpunkts Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte mit Studienaufenthalten an der Central European University (Budapest),

seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Modellprojekt „Kompetent gegen Antiziganismus (KogA) – in Geschichte und Gegenwart“ der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten,

seit 2017 Lehrbeauftragter an der Hochschule Hannover.

Forschungsschwerpunkte: Antiziganismus in Geschichte und Gegenwart, Ideologien der Ungleichwertigkeit, antiziganismuskritische Bildungsarbeit, Kritische Theorie/ Ideologiekritik.

Ausgewählte Publikationen

a

Antiziganismus und negative Identität, in: Denk.Zettel. Free-Space Social Art Festival Ausstellungskatalog, 2013.

c

Correct Me if You Can: Ein Kommentar zur Debatte über den diskriminierenden Sprachgebrauch in Kinder- und Jugendliteratur, in: Unique, 4/2013, S. 13.

d

„Diese Art von Einwanderung bedroht unser gemeinsames Ziel“, in: Unique, 6/2013, S. 12.
Die Gesellschaft der Individuen, in: Unique, 3/2011, S. 22.

g

Geschichten von Verfolgung und Romantisierung, in: Progress-Online, 2015.

r

Reisen aus der Warenwelt? Ein Plädoyer gegen das Reisen, in: Unique, 7/2013, S. 4.

t

„This is Modern Slavery“, in: Progress-Online, 2015.

u

Unsere Täter? – Unsere Opfer!, in: Unique, 5/2013, S. 7.